Gesellschaft & Wissen

„Frauen müssen radikaler werden“

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 11. März 2021

Feminismus - Frau
Humanbiologin Barbara Plagg: „Feminismus ist auch deswegen brav geworden, weil Empörung und Wut bei Frauen negativ konnotiert ist.“ © Foto: Jörg Oschmann
 

Sind Frauenmorde ein unvermeidliches Verbrechen? Warum regt Feminismus heute nicht mehr auf? Werden wir je Gleichberechtigung erleben? Ein Gespräch mit der Wissenschaftlerin und Feministin Barbara Plagg.

Barbara Plagg ist Wissenschaftlerin am Institut für Allgemeinmedizin an der Claudiana und Dozentin für Sozialmedizin und Hygiene an der Freien Universität Bozen. Vor zwei Jahren gründete sie die „SUSIs – Südtirols Sisters“, eine Onlineplattform zur Vernetzung und zum Austausch von Frauen in Südtirol: „Für mich mittlerweile ein Lichtblick in Südtirol“, wie sie selbst sagt. Plagg kann Ungerechtigkeiten nicht vertragen, immer wieder legt sie gnadenlos offen, woran unser gesellschaftliches System krankt. Zum Beispiel in Sachen Femizide. Am 9. März jährte sich zum ersten ...

weitere Bilder

  • Mahnwache für Barbara Rauch Mahnwache für Barbara Rauch

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.