Gesellschaft & Wissen

1000 Rosenmuskateller & eine Nacht

Rosenmuskateller
Dank der winzig kleinen Beeren ist der Rosenmuskateller höchst konzentriert. © Archiv
 

Wiederauferstehung: der kleine, süße Rote, der viel mehr kann als Weihnachts-Kekselen begleiten.

Mein treuster Bruder und Gespan liegt tief in einem Keller“, dichtete Florinus anno 1722 weinselig zwischen den Fässern. „Er hat ein hölzern Röcklein an und heißt der Muskateller!“ Vom Muskateller gibt es weltweit viele Spielarten, in Südtirol und dem Trentino gibt es den gelben Goldmuskateller, von dem eine bescheidene Menge trocken abgefüllt wird (Beispiel: Goldmuskateller vom Thurnhof, Bozen). Der weitaus größere Teil wird aber süß ausgebaut, das ergibt – natürlich: je nach Ehrgeiz der Kellerei bzw. des Kellermeisters – gefällige, eher unaufgeregte Süßlinge. Oder

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.