Gesellschaft & Wissen

„Ich habe solchen Schaden angerichtet“

Heinrich Oberleiter mit seinem Neffen David
„Das Wort Gnade ist für manche nicht leicht anzunehmen“: Heinrich Oberleiter mit seinem Neffen David im Garten des Spanglwirtes. © Mic
 

Vergangene Woche kehrte Heinrich Oberleiter nach Südtirol zurück – erstmals seit den Sechzigerjahren. Der ehemalige Südtirol-Attentäter zeigt, wie offene Wunden geheilt werden können.

Der Satz – stark, ehrlich, schonungslos – fiel gegen Ende des Pressegesprächs. Und als Heinrich Oberleiter, 81, ihn aussprach, glaubte man die schwere Last, die nach so vielen Jahren noch immer auf diesem Mann liegen muss, spüren zu können: „Ich habe solchen Schaden angerichtet, dass ich nicht auf Gerechtigkeit hoffen konnte, sondern nur auf Gnade.“

Freitag, 29. August: Beim Spanglwirt in Sand in Taufers findet ein Pressegespräch statt, das als historisch bezeichnet werden kann. Der Anlass: Der ehemalige Südtirol-Attentäter Heinrich Oberleiter, 1967 zu zwei Mal

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.