Gesellschaft & Wissen

Graben, graben, graben

Der viele Schnee bringt auch Vorteile. Wasser muss nicht mehr gespart werden, da genug vorhanden ist: Auf den Fotos sieht man die Rieserfernerhütte auf 2.798 Meter. © Martin Nocker
 

Bis zu vier Meter Schnee: Viele Hüttenwirte mussten sich heuer erst den Weg ­freischaufeln. Doch das nasse Wetter hat auch Gutes.

Wasser und Strom sind die lebenswichtigen Elemente für eine Schutzhütte. Als heuer im Frühjahr die Hüttenwirte mit der Vorbereitung für den Sommer begannen, standen sie, auf der Suche nach Strom und Wasser, oft vor meterhohen Schneebergen.

Ein nasses Frühjahr sorgte für ungewöhnlich viel Altschnee: Wanderwege, Zufahrtsstraßen und Materialbahnschneisen waren im Mai und Juni oft noch komplett eingeschneit. Normalerweise öffnen in dieser Zeit die ersten Hütten, oder die intensive Vorbereitungszeit für die Hüttenwirte beginnt. Einige Hüttenwirte mussten heuer die Öffnung

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.