Gesellschaft & Wissen

„Haben enorm viel erreicht“

Hans Heiss, 71, Historiker und ehemaliger Landtagsabgeordneter der ­Grünen: „Große Gruppen der ­Gesellschaft haben heute den Eindruck, dass das Ende der Fahnenstange erreicht ist.“ © Alexander Alber
 

Vor 60 Jahren, sagt der Historiker Hans Heiss, sei Südtirol noch das Armenhaus der Alpen gewesen. Heute gehört unser Land zu den wohlhabendsten Regionen Europas.

ff: War früher tatsächlich alles besser?

Hans Heiss: (schnauft tief) Das ist eine sehr pauschale Aussage. Aktuell gibt es ein großes Gefühl der Unsicherheit in Europa, aber ausgehend von einer relativ guten materiellen und wirtschaftlichen Grundlage. Im Vergleich zur Gegenwart war es früher sicher nicht besser.

„Früher“ ist ein ungenauer Begriff ...

Das stimmt. Nehmen wir also den Zeitrahmen von den Fünfziger­jahren bis heute her. Da überwog in den ­späten Sechziger- und in den

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.