Gesellschaft & Wissen

Die Welt ist ein Ball

Der Fußball ist begleitet von politischer Provokation: Türkische Fans zeigen den faschistischen Wolfsgruß. © Archiv
 

Der Fußball ist begleitet vom (Miss-)Klang der Zeit. Er muss für vieles herhalten, dabei ist er nur eine gute Gelegenheit, vor den Unsicherheiten des Alltags zu fliehen. Ein Essay.

Fußball ist eine Abhängigkeit, sie begleitet mich seit der Kindheit, einen Entzug habe ich nie versucht, auch wenn die Zweifel an dieser Sportart, einem amoralischen Wirtschaftszweig, immer größer geworden sind. Der Weltfußball ist, grob gesagt, ein autoritäres Regime, in dem sich wie in China ungenierter Kapitalismus und die Herrschaft einiger weniger, in der Hauptsache Männer, gewinnbringend verknüpfen.

Aber halt, ist das jetzt nicht viel zu ungnädig? Was hat Fußball mit Politik zu tun? Ist er nicht einfach eine Feier, eine Möglichkeit, sich für ein paar Stunden von

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.