Kultur

Architekt der Klarheit

Aus ff 48 vom Mittwoch, den 30. November 2016

Timmelsjoch
Skulpturale Architektur: Das Passmuseum Werner Tscholls auf dem Timmelsjoch. © Alexia Rainer
 

Werner Tscholl wurde zum „Architetto italiano 2016“ gekürt. Was das bedeutet? „Keine Ahnung“, sagt er. Was er mit seiner Architektur will, das weiß der Latscher aber sehr genau.

„Der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Architekten besteht heute darin, dass dieser jeder Versuchung erliegt, während der rechte ihr standhält.“
Ludwig Wittgenstein

Zwei Raumschiffe schweben in der Luft, ein drittes scheint kurz davor, abzuheben. Sie erinnern an die Abfang­jäger im Science-Fiction-Kultfilm Star Wars. Die schwebenden Raumschiffe sind eine Fotomontage, jenes am Boden steht in Form eines skulpturalen Bauwerks seit wenigen Jahren auf dem Timmelsjoch. Es beherbergt ein Passmuseum auf 2.500 Metern Höhe und ist eines von derzeit ...

weitere Bilder

  • Architekt Werner Tscholl Schülerheim Fürstenburg Einfamilienhaus Puni Weinkeller
  • Sigmundskron

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.