Kultur

Das Profane im Sakralen

Aus ff 50 vom Donnerstag, den 15. Dezember 2016

Auditorium
Vespro della Beata Vergine von Monteverdi: Konzertverein und Musik und Kirche gemeinsam im Auditorium. © Musik und Kirche
 

Musik: (mt) Claudio Monteverdis „Marienvesper“ ist ein vielfarbiges Meisterwerk, in dem sakrale und profane Stilelemente zu einer vielschichtigen Summa der Musik seiner Zeit zusammengeführt werden: neue Monodie und alte Polyphonie, vokaler Affekt­ausdruck und instrumentale Virtuosität, Passagen von überraschender Modernität und vertraute kirchliche Klänge.
Für die Aufführung in Bozen konnten der Konzertverein ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.