Kultur

Kunst in ­Bewegung

Aus ff 01 vom Donnerstag, den 05. Januar 2017

Umberto ­Boccioni
­„Antigrazioso“ von Umberto ­Boccioni (1882–1916, der Künstler starb im Ersten Weltkrieg). © The Metropolitan Museum of Art/Art Resource/Scala
 

Ausstellung: (gm) Das Museum für ­moderne Kunst in Rovereto (Mart) ist aus dem Futurismus heraus geboren, jener Kunstrichtung, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts Avantgarde war und sich dann dem Faschismus hingab. Der Futurismus pries Technik, Geschwindigkeit, Fortschritt und den Krieg, er hielt sich nicht an überkommene Formen. Die Kunst geriet in Bewegung wie in ­„Antigrazioso“ (Bild) von Umberto ­Boccioni (1882–1916, der Künstler starb im Ersten Weltkrieg). Anhand von 180 Werken zeigt das Mart, wie Boccioni alle Konventionen sprengte und von welchen ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.