Kultur

Sinn in grellen Farben

Aus ff 02 vom Donnerstag, den 12. Januar 2017

Drei Frauen, die die Menschen beglücken, indem sie ihnen Angst machen: Marlies Untersteiner, Brigitte Knapp, Margot Mayerhofer. © Tiberio Sorvillo
 

Theater: (gm) Die Geschäftsidee entsteht auf der Toilette, auf der ein frauenloser Koffer die Menschheit bedroht: Warum nicht den Menschen durch die Vortäuschung eines Anschlags ein unvergessliches Erlebnis bereiten? Und tatsächlich gelingt es Bettie, Mia und Lore, die Welt besser zu machen, indem sie ihr Angst einjagen.
Auf diesem (mageren) Paradox ist das Stück „Demut vor deinen Taten Baby“ von Laura Naumann (27) aufgebaut. Es geht um drei Frauen, die sich etwas vormachen. Die eine redet mit einem imaginären Pferd, die andere hat einen Mann, den sie ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.