Kultur

Plädoyer gegen die Angst

Aus ff 03 vom Donnerstag, den 19. Januar 2017

Jugendroman: (ct) Der Entwurf für die Zukunft steht: Abi, Studium, Beruf. Doch daraus wird nichts: Feri ist 17 und schwanger. Weil die Liebe über sie kam, einfach so. Von Moralisieren allerdings hält Klaus Kordon nichts, das erledigen Feris Eltern. Kordon verschreibt sich dem Verständnis, er nutzt die Kraft von Sehnsucht und Trost als poetische Stilmittel. „Der einarmige Boxer“ (Beltz & Gelberg 2016, 221 Seiten, 19,20 Euro) ist ein Plädoyer gegen die Angst, genaugenommen gegen die Angst vor der Angst. Feri hält ihre Zweifel aus, auch die von Vater und Mutter ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.