Kultur

„Ich morde bei sanfter Musik“

Aus ff 05 vom Donnerstag, den 02. Februar 2017

Bernhard Aichner
Bernhard Aichner hat seine Karriere geplant und muss sich deswegen Vorwürfe anhören: „Jeder Autor überlegt doch, welche Geschichten er schreiben will und wie er möglichst viele Leser erreicht.“ © fotowerk aichner
 

Der Tiroler Schriftsteller Bernhard Aichner ist ein Bestsellerautor. In seinen Kriminalromanen lässt er seine weibliche Hauptfigur blutig morden. Warum mögen die Leute das? Und wie ging das, dass er plötzlich Erfolg hatte?

Bernhard Aichner, 45 Jahre alt, ist bestimmt der erfolgreichste Tiroler Autor der vergangenen Jahrzehnte. So viel Bücher wie er hat kein Gstrein, kein Hotschnig oder auch kein Zoderer verkauft. Bald 180.000 sind es von den ersten beiden Bänden seiner ­„Totenfrau“-Trilogie, „Totenfrau“ und ­„Totenhaus“. Soeben ist der dritte Band „Totenrausch“ erschienen. Eine ­Schwarte wie die zwei anderen Bände (btb 2017, 471 Seiten, ...

weitere Bilder

  • ­Notizbuch Trilogie  Bernhard Aichner

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.