Kultur

„Ich singe, wie ich rede“

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 09. Februar 2017

Sepp Messner Windschnur
„Wenn ich singe, bin ich aus­geglichen, singen ist gesund.“ Sepp Messner Windschnur © Alexander Alber
 

Sepp Messner Windschnur ist seit 50 Jahren in Südtirol unterwegs, seit 30 Jahren als ­Liedermacher. Was hat dieser ausgefuchste Biedermann, dass ihn alle mögen?

In den Sechzigerjahren war er der „Joe“. Jetzt ist er lange schon wieder der „Sepp“ aus Gufidaun. In den Sechzigerjahren sang er mit „The Fellows“ den Beatles hinterher. Damals war die Musik für ihn (fast) alles. Danach wurde er ­Malermeister, malte am Tag, sang in der Nacht und wurde zu Südtirols berühmtestem Bänkelsänger, um nicht zu sagen Liedermacher.
Seit 50 Jahren ist Sepp Messner Windschnur als Musiker unterwegs, seit 30 Jahren als Liedermacher. Im Oktober 2016 ist er siebzig geworden, es gibt eine neue CD von ihm, „Zu-ga-be“. Die Haare hat er hinten immer ...

weitere Bilder

  • Sepp Messner Windschnur Sepp Messner Windschnur Sepp Messner Windschnur

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.