Kultur

Asketisch dramatisch

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 09. März 2017

Musiktheater „The Raven“
Zeitgenössisches Musiktheater in stimmiger Umsetzung: Toshio Hosokawas „The Raven“ am Bozner Stadttheater. © Alessia Santambrogio
 

Oper: (mt) Es ist ein romantisch-schauriges, schmerzerfülltes Gedicht: „The Raven“ von Edgar Allan Poe. Toshio ­Hosokawa, einer der bedeutendsten Komponisten der Gegenwart, hat es als Oper für ­Singstimme und Kammer­ensemble vertont. Vergangene Woche erlebte es am Bozner Stadttheater seine italienische Erstaufführung in der Opernsaison der Haydn-Stiftung.
Das Werk weist eine beeindruckende Palette an geräuschhaften und musikalischen Klängen auf, die häufig zart gewoben und farbig sind, dann wieder mit effektvollen Steigerungen und Eruptionen überraschen. ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.