Kultur

Heimat Theater

Aus ff 16 vom Donnerstag, den 20. April 2017

Theaterprobe
Roberto Cavosi (stehend) bei den Proben für sein ­neues Stück mit (von links): Fabio Bussotti, Fulvio Falzarano, Arianna Battilana, Edoardo Chiabolotti: „Das Theater muss wieder zu sich selber finden.“ © Alexander Alber
 

Der Meraner Roberto Cavosi gehört zu den erfolgreichsten Theaterautoren in Italien. Jetzt zeigt er in Bozen sein neuestes Stück – ausgehend von einem Südtiroler Justizfall. Von einem Mann, der mit viel Kampfgeist die Stellung hält.

Das Wort, das Roberto Cavosi bei den Proben zu seinem neuen Stück am öftesten gebraucht, ist „rifacciamo“. Probieren wir es noch einmal. Im Studio des Stadt­theaters in Bozen steht schon das Bühnenbild für „Lo strano caso della notte di San Lorenzo“, ein Minigolfplatz. Es ist ­gerade eine heikle Probenphase, gut zwei Wochen vor der Uraufführung. Jetzt geht es um die Details, die oft das Ganze ausmachen, aber ausprobieren dürfen die Schauspieler nicht mehr viel.
Roberto Cavosi aus Meran gehört zu den wichtigsten Theater­autoren in Italien: gut 50 Stücke in 30 Jahren. ...

weitere Bilder

  • Roberto Cavosi

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.