Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Meraner Grünzeug

Aus ff 18 vom Donnerstag, den 04. Mai 2017

Kurhaus
Im Bild das Kurhaus in den Dreißigerjahren. Merans grüner Salon. Edition Raetia 2017, 257 Seiten, 48 Euro). Kuranlagen. © Sammlung Romano Guagni
 

Sachbuch: (gm) Auf gut 250 Seiten breitet Anna Pixner Pertoll (68, Kunsthistorikerin) die Parks und die Promenade von Meran aus, die Bilder dazu liefern Damian Pertoll und Romano Guagni (Postkarten). Es ist eine veritable Fleißarbeit und eine mühsame Lektüre zugleich, redundant und ausladend im Großformat (Merans grüner Salon. Edition Raetia 2017, 257 Seiten, 48 Euro). Kuranlagen (im Bild das Kurhaus in den Dreißigerjahren), die Anlagen rechts und links der Passer, die Gilf und alles, was es noch gibt, ist in diesem Buch enthalten. Schöne Bilder, Texte im ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.