Kultur

Wütendes Stück

Aus ff 18 vom Donnerstag, den 04. Mai 2017

Buch
Verwegen erzählt: Debütroman von Fatma Aydemir.
 

Literatur: (gm) Junge Autorinnen, die verwegen schreiben und auch noch cool aussehen, werden schnell zur Hoffnung für die deutsche Literatur. So wie Fatma Aydemir (31, Redakteurin bei der taz in Berlin) mit ihrem Roman „Ellbogen“ (Hanser 2017, 272 Seiten, 17,10 Euro). Das liegt nun weniger am Buch, sondern mehr am Literaturbetrieb.
Aydemir erzählt in ihrem Debütroman von einem 17-jährigen türkischen Mädchen aus Berlin, das ­Dauerzoff mit ihren Alten hat, kifft, sich betrinkt, Lippenstift klaut, dann zusammen mit zwei Freundinnen einen Menschen tötet, nach ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.