Kultur

Berge, Welt, Kunst

Aus ff 24 vom Donnerstag, den 15. Juni 2017

Nino Malfatti
Der Nordtiroler Künstler Maler Nino Malfatti zeigt seinen künstlerischen Zugang zum Motiv Berg in einer Retrospektive auf Schloss Kastelbell. © Privat
 

Ausstellung: (ml) „Die amorphe oder kristalline Welt der Berge, ihre geheimnisvolle Gegenständlichkeit manchmal vollkommen abstrakt zu sehen, erschloss mir einen kaum auszuschöpfenden Reichtum an malerischen Möglichkeiten“. Mit diesen Worten beschreibt der Nordtiroler Maler Nino Malfatti seinen künstlerischen Zugang zum Motiv Berg.
Welche Bandbreite eine solche Herangehensweise eröffnet, lässt sich derzeit eindrucksvoll auf Schloss Kastelbell erkunden. In der Retrospektive, die noch bis Sonntag, 18. Juni, zu sehen ist (Di.–Sa. 14–18 Uhr, an Sonn- und ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.