Kultur

Ein Bündel Zeitungen

Aus ff 27 vom Donnerstag, den 06. Juli 2017

Jugendbuch: (ct) Theresienstadt – Durchgangslager für Treblinka und Auschwitz. Hier erleben sieben Buben aus Prag Schrecken und Angst und müssen den unsagbaren Frevel an den Menschen mit ansehen. Sie wollen aber nicht umsonst in Theresienstadt gewesen sein: Zwischen 1942 und 1944 verfassen sie heimlich eine Zeitung, die „Vedem“ schreiben sie nachts, im Licht der Wachen und der grellen Scheinwerfer. Matteo Corradinis Roman „Im Ghetto gibt es keine Schmetterlinge“ fußt auf den Berichten, Gedichten und Zeichnungen in der Zeitung, er schreibt „wahrheitsgetreu, ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.