Kultur

Glanz und Elend der Literatur

Aus ff 28 vom Donnerstag, den 13. Juli 2017

Bachmannpreis
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Bachmannpreis, für fünf von 14 gab es einen Preis: Ferdinand Schmalz (vordere Reihe, 3. von links), John Wray (mit Fächer), Eckhart Nickel (hintere Reihe, rechts), Gianna Molinari (2. v. re., hinten), Karin Peschka (2. von links, vorne). © ORF/Johannes Puch
 

Bachmannpreis: (gm) Auf dem Bild oben sieht man, wie es Autoren geht, wenn sie beim Bachmannpreis in Klagenfurt auf die Preisverleihung warten. Gequältes Lächeln, Gähnen, Luftzufuhr mit Fächer, Tiefenentspannung. 14 Schriftsteller warfen ihre Texte der siebenköpfigen Jury zur Kritik vor. Jedes Mitglied durfte zwei Autoren für den Wettbewerb nominieren.
Links draußen auf dem Sofa sitzt die Südtiroler Autorin Maxi Obexer (46, sie ist in Feldthurns aufgewachsen und lebt in Berlin). Obexer las beim Bachmannpreis eine Textcollage aus ihrem „Roman­essay“ ...

weitere Bilder

  • Bachmannpreis

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.