Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Konsequenter Einzelgänger

Aus ff 31 vom Donnerstag, den 03. August 2017

Buch
Geistesleben: Autobiographie von Karl Heinz Bohrer. © Archiv
 

Literatur: (gm) Über seinen Vorgänger bei der Frankfurter ­Allgemeinen Zeitung sagte Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki einmal, er habe mit dem Rücken zum Publikum geschrieben. Trotzdem war Karl Heinz Bohrer (85, er lebt in London) einer der einflussreichsten Intellektuellen im deutschen Sprachraum. Er war gerne ein Konservativer, auch wenn er den gedankenlosen Konservativismus ebenso wenig zu schätzen wusste wie die Rhetorik der Linken.
Mit „Jetzt. ­Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie“ (Suhrkamp 2017, 542 Seiten, 27,80 Euro) hat Bohrer nun nach ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.