Kultur

Es gut meinen miteinander

Aus ff 32 vom Donnerstag, den 10. August 2017

Kinderbuch: (ct) Das Buch von Navid Kermani, Islamwissenschaftler und Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2015, hat Wärme, man fühlt sich gut darin. Freilich spürt man Aydas Einsamkeit, aber auch Trost und Mut. Es gut miteinander meinen, Frieden üben, das sind Kermanis Themen, die er auch in seinem ersten Kinderbuch (Ayda, Bär und Hase. Hanser 2017, 151 Seiten, ­12,80 Euro) ausbreitet. Ayda, 5 Jahre, wohnt in Köln gleich hinter dem Dom, spricht Deutsch, Persisch und Kölsch, hat ­liebe Eltern, aber keine wahren Freunde. Bis zu dem Tag, an dem sie sich ein ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.