Kultur

„Aberwitziges Experiment“

Aus ff 39 vom Donnerstag, den 28. September 2017

Leo Muscato
Leo Muscato macht zweisprachiges Theater: Er selbst spricht nur Italienisch.
 

Vereinigte Bühnen: (ar) Mit den Vereinigten Bühnen Bozen inszeniert der in Apulien geborene Regisseur Leo Muscato Goldonis „Diener zweier Herren.“ Der Clou: Das Stück wird komplett zweisprachig – obwohl der Regisseur kein Deutsch spricht.

ff: Zwei Herren, zwei Sprachen: Wie soll das funktionieren?

Leo Muscato: Überraschend gut. Die Idee war, dass Truffaldino zwei Herren dient, die jeweils eine unterschiedliche Sprache sprechen. Es gibt also einen ständigen Wechsel vom Deutschen ins Italienische. Zum Glück sind ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.