Kultur

Gespräch über Gemüse

Aus ff 01 vom Donnerstag, den 04. Januar 2018

Buchcover
Aktive Bürgerschaft: Was bewegt ein Gemeinschaftsgarten?
 

Buch – Gemeinschaftsgärten: (gm) Als die „Semirurali“ in Bozen-Don Bosco gebaut wurden, hatte jedes Haus seinen Garten. Der Faschismus bildete für die Zuwanderer aus Oberitalien deren ländliche Heimat nach. Nach dem Krieg verschwanden die Häuschen und die Gärten und wichen Neubauten, bis ein paar Frauen sich einer brachliegenden Fläche bemächtigten. Die „Donne Nissà“, ein Verein, der mit und für Migrantinnen arbeitet, schufen dort in Bozen-Don Bosco einen interkulturellen Garten.
Das Buch „common roots. Der Gemeinschaftsgarten als Ort der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.