Kultur

Die Macht und die Körper

Aus ff 11 vom Donnerstag, den 15. März 2018

Theater
Marie-Therese Futterknecht und Hannes Perkmann als Medea und Iason: Das Drama körperlich sichtbar machen. © Marco Lipus
 

Theater – Grillparzers „Medea“ bei VBB: (gm) Eine Salzwüste ist das Bühnenbild (Judith Oswald) von „Medea“ bei den Vereinigten Bühnen Bozen. Ein Land, in dem alles vertrocknet, Gefühle, Partnerschaften, Freundschaften, der Drang nach Freiheit.
Die Erzählung von der Königstochter, die sich in den Feind verliebt und ihm hilft, das goldene Vlies zurückzuerobern, ist eine alte Geschichte, die immer wieder neu gedeutet wird. Ein Stoff, beschwert mit Mythen und ­Theatertradition.
In der Version von Franz Grillparzer (1791–1872) ist die Tragik der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.