Kultur

Medizin gegen Gewalt

Aus ff 15 vom Donnerstag, den 12. April 2018

Theater „Mother Song“
„Mother Song“ von Mokhallad Rasem im Stadttheater Bozen: Ästhetische Bilder der Hoffnung, mit viel Willen zur Kunst. © Alexi Pelekanos
 

Theater – Vereinigte Bühnen Bozen: (gm) Langsam tritt das Ensemble von „Mother Song“ aus dem Gemälde von Jacques Louis David heraus in die Gegenwart. Das Monumentalbild, das im ­Louvre in Paris hängt, handelt davon, wie die Sabiner Rom angreifen, um die Frauen zu befreien, die ihnen die Römer geraubt haben. Doch die Frauen, inzwischen Mütter, stellen sich zwischen die Männer.
Von diesem Gemälde­ nimmt das Stück „Mother Song“ von Mokhallad Rasem seinen Ausgang. Rasem, 37, der sein Handwerk am National­theater in Bagdad erlernt hat, lebt seit 2006 ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.