Kultur

„Ort des anderen Erlebens“

Aus ff 19 vom Donnerstag, den 10. Mai 2018

Letizia Ragaglia
Museion-Direktorin Letizia Ragaglia im 4. Stock des Hauses: „Immer besser angenommen.“ © Alexander Alber
 

Sie leitet das Museion seit dem Froschskandal: Letizia Ragaglia. Jetzt tritt die Direktorin ab. Was hat sie geleistet?

ff: Was gefällt Ihnen am Museion, das Sie vor zehn Jahren als Direktorin übernommen haben?

Letizia Ragaglia: Seine Transparenz, seine Durchlässigkeit.

Und sonst?
War es eine Herausforderung – ist es immer noch, hat es mir die Möglichkeit geboten, mich zu entwickeln. Was man macht, ist hier etwas Besonderes. Das ist das Spannende: An einem Ort zu arbeiten, wo zeitgenössische Kunst immer wieder infrage steht. Auch wenn die Wahrnehmung des Hauses sich in den vergangenen Jahren ins Positive gewendet und die Zahl ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.