Kultur

Hass, Hass, Hass

Aus ff 22 vom Donnerstag, den 31. Mai 2018

Buchcover
Versuch, Kinderseelen zu infiltrieren: Hetzbücher der Nazis.
 

Literatur – die Kinderbücher der Nazis: (gm) Was steckt hinter diesen Titeln, fragte sich Arnaldo Loner, als er in den Katalogen mit antiquarischen Büchern blätterte. Loner, 84, Anwalt in Pension, ist ein Sammler von alten Kinderbüchern.
Die Bücher, die Loner in den Katalogen entdeckte, tragen Titel wie „Trau keinem Fuchs auf grüner Heid und keinem Juden bei seinem Eid“, „Der Giftpilz“ oder „Der Pudelmopsdackelpinscher“. Anti­semitische Kinderbücher, die im Dritten Reich in hoher Auflage erschienen, Teil des nationalsozialistischen Erziehungs- ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.