Kultur

Angst frisst Leben

Aus ff 25 vom Donnerstag, den 21. Juni 2018

Jugendbuch: (ct) Die Angst vor dem Leben ist ein heftiges Motiv in „Herzsteine“ von ­Hanna Jansen, die selbst befasst war mit dem Schicksal der ­Tutsi in Ruanda. Die Ereignisse der Neunzigerjahre fließen in ihr Buch ein, das von einer Frau erzählt, die auch in Hamburg ihre schrecklichen Erinnerungen nicht los wird. Zusehends gerät sie mehr in resigniertes Abwarten und stille Verzweiflung. Erst die Reise zurück in die afrikanische Heimat hilft ihr, Mut zu fassen. Wir begegnen einer verletzten Frau, ihrem ratlosen Mann und einem Jungen, dem viel aufgehalst wird: ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.