Kultur

Götterdämmerung

Aus ff 31 vom Donnerstag, den 02. August 2018

Gustav Kuhn
Ins Visier geraten: Gustav Kuhn, Leiter der Tiroler Festspiele Erl. © Apa
 

Polemik: (ml) Mit Standing ovations für Gustav Kuhn (72) und den Abschluss der Tetralogie von Richard Wagners „Ring der Nibelungen“ gingen am vergangenen Sonntag die Sommerfestspiele in Erl zu Ende. Im Programm stand dabei der 4. Teil des „Rings“ – die „Götterdämmerung“.
Ob das für den mächtigen künstlerischen Leiter der Festspiele auch als Omen gewertet werden kann, muss sich weisen. Denn es könnte sein, dass der selbstbewusste Maestro hier zum letzten Mal dirigiert hat. Gab es bislang lediglich anonyme Hinweise, dass sich Kuhn sexuelle ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.