Kultur

Heiße Bücher für heiße Tage

Aus ff 32 vom Donnerstag, den 09. August 2018

Bücher
Ta-Nehisi Coates, We were eight years in power. Eine amerikanische Tragödie. Hanser 2017, 416 Seiten, 25 Euro. Jean-Francois Parot, Commissaire Le Floch & der ­Brunnen der Toten. Karl Blessing 2018, 416 Seiten, 17 Euro. Der Swimmingpool in der Fotografie. Verlag ­Hatje Cantz 2018, 240 Seiten, circa 40 Euro. William Boyd, Die Fotografin. Piper 2016, 555 Seiten, 13,20 Euro. © ff-Grafik
 

Die ff-Redaktion empfielt ihre liebsten ­Sommerbücher – für den Urlaub und fürs ­Daheimbleiben. Einfach lesen!

Die Farbe Schwarz

Im Weißen Haus in Washington regierten immer und ausnahmslos Weiße – über 250 Jahre lang. Obwohl es in der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung von 1776 heißt: Alle Menschen sind gleich. Und obwohl in den USA die Schwarzen immer eine maßgebliche Rolle gespielt haben. Dann kam Barack Obama. Nach 43 weißen US-Präsidenten zog 2009 zum ersten Mal ein Schwarzer ins Weiße Haus ein. Wie konnte das Unvorstellbare passieren?, fragt Ta-Nehisi Coates. Warum hat es so lange gedauert? Und vor allem: Ist mit der Wahl Obamas endlich der Rassismus ...

weitere Bilder

  • Bücher Buchcover Buchcover Buchcover Buchcover

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.