Kultur

Zeitgenosse Schiller

Aus ff 37 vom Donnerstag, den 13. September 2018

Philipp Hochmair
Auftritt von Philipp Hochmair bei Transart in einer Industriehalle in Bozen: Klassiker freigelegt, mit Klangteppich und Zugrattern. © Luca Guadagnini
 

Festival Transart – Philipp Hochmair: (gm) Logisch, bevor man zu Schiller und dem heißen Kern seiner Balladen vordringt, muss man einigen Schutt wegräumen. Den Schutt der Tradition, die über diesem Klassiker liegt. Der Schiller, den in der Schule keiner mehr liest, lebte von 1759 bis 1805.
Philipp Hochmair, 44, der Schauspieler, der vom „Jedermann“ bis zu den „Vorstadtweibern“ alles kann, tritt auf die Bühne, als wäre es ein gefährliches Unternehmen, diesen Schutt abzutragen. Auf dem Kopf hat er einen blauen Helm, oben herum eine Leuchtweste (wenn auch ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.