Kultur

Wie er im Buche steht

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 11. Oktober 2018

Theater Brecht
Brecht, wie er im Buch steht: Die Mutter Courage (Gabiele Langes), deren Tochter (Fiona Ristl) und der entlaufene Pfarrer (Martin Greif). © Daniel Eggert
 

Reinhard Auer, 70, ist kein Theatermacher, der Moden nachhängt. Der Hausregisseur (einen zweiten gibt es freilich nicht) des „Freien Theaters Bozen“ glaubt daran, dass man Texte auf die ­Bühne bringen kann, wie Gott, also Shakespeare, Schiller oder Brecht, sie geschaffen hat. Das zeigt er auch in der
neuen Produktion des Freien Theaters Bozen: „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Bertolt Brecht (der Theatermacher, ein wendiger Anhänger des Sozialismus, starb 1956 in Ostberlin).

Auers Regie ist bewundernswert altmodisch. Keine Zertrümmerung des Textes, moderate ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.