Kultur

Wim, der Jünger

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 11. Oktober 2018

Wim Wenders Papstflim
Glaubensfilm: Doku von Wim Wenders über den Papst. © Archiv
 

Kino – „Franziskus, ein Mann seines Wortes“: Der größte Quatsch im Film über Papst Franziskus von Wim Wenders ist der Satz: „Er hat die Kirche verändert wie kein Papst vor ihm.“ Die Wahrheit ist: Alle hören dem Papst zu, aber niemand hört auf ihn.

Der Filmemacher Wim Wenders hat sich in den Papst verliebt. Das belegt sein Dokumentarfilm „Papst Franziskus – ein Mann seines Worts“ (Filmclub Bozen, Cineplexx). Aber was heißt das überhaupt, „ein Mann seines Worts“? Ein Mann, der Wort hält, der auf das Wort hält, der Klartext redet, der zum ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.