Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Das Herz, dieser Halunke

Aus ff 50 vom Donnerstag, den 13. Dezember 2018

Film – „A star is born“
Man kann denken „Wie altbacken!“ – oder sich rühren lassen: Bradley Cooper und Lady Gaga im oscarverdächtigen Film. © Archiv
 

Film – „A star is born“: (gm) Jackson Maine, ein Rockstar, muss trinken. Hinter der Bühne und auf der Heimfahrt. Es ist nicht zu ertragen sonst. Also irgendeine Bar statt Schlaf. Ally, die singt. Zarte Annäherung, Reden, auf einem Parkplatz, Liebe, miteinander auf die Bühne.
Bradley Cooper tut alles in „A Star is born“, er spielt die Hauptrolle, er spielt die Gitarre, er singt, führt Regie. Doch nicht er ist der Stern, der aufgeht, sondern Ally, das heißt Lady Gaga, der Superstar, der in diesem Film so unverstellt ist wie nie. Zuerst verzagt, ist sie ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.