Kultur

Steinernes Reisebuch

Aus ff 50 vom Donnerstag, den 13. Dezember 2018

Frau beim Schraffieren
Eine von Tschimbens Fotografien. Bis 16. Februar 2019 im Euregio-Kulturzentrum in Toblach zu sehen. © Egon Tschimben
 

Kunst – Egon Tschimben: (gm) Wenn Egon Tschimben, 62, aus Girlan, Urlaub macht oder der zeitgenössischen Kunst hinterherfährt, nimmt er oft einen Stein von den Drei Zinnen mit. Der Stein ist zehn Kilo schwer. Wenn der sportliche Tschimben irgendwo ankommt, hievt er ihn aus dem Wagen und wartet auf ein „Opfer“. Denn der Stein dient als Köder bei einem Kunstprojekt, das der Grafiker seit 10 Jahren vorantreibt. Menschen, die er zufällig trifft, bittet er, ein Blatt auf dem Stein zu schraffieren (im Bild in Budapest). Schöner Nebeneffekt der Aktion ist, dass man ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.