Kultur

Bruchstellen

Aus ff 02 vom Donnerstag, den 10. Januar 2019

Buch
Wie von heute: Erzähungen, die 1955 das erste Mal erschienen. © Archiv
 

Literatur – Flannery O’Connor: (gm) Flannery O’Connor ist eine Schriftstellerin, die stets die Bruchstellen in einem Leben findet. Ihre Erzählungen, im englischen Original 1955 erschienen, beschreiben eine Welt, die hochaktuell erscheint: die Angst vor dem Fremden, Armut, Rassismus, Scheinheiligkeit. Die Geschichten in „Keiner Menschenseele kann man noch trauen“ (Arche 2018, 352 Seiten, 23,50 €) beginnen harmlos und kippen dann unvermutet in die Katastrophe. Die Figuren sind blind für das Herannahen der Katastrophe – so eingeschränkt ist ihr Horizont, so ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.