Kultur

„Foltern war ihre Arbeit“

Aus ff 04 vom Donnerstag, den 24. Januar 2019

Konzentrationslager
Das Konzentrationslager in Bozen nach dem Zweiten Weltkrieg: 40 Jahre lang verdrängt und vergessen. © Edition Raetia
 

Im Zweiten Weltkrieg gab es auch in Bozen ein Konzentrationslager. Wer die Männer und Frauen waren, die in Bozen das System am Leben erhielten.

Das Foto zeigt vier Männer, die gut gelaunt sind, zwei von ihnen auf einem Motorrad. Im Hintergrund eine Baracke. Der Historiker Costantino Di Sante hat das Foto bei seinen Recherchen über das „Polizeiliche Durchgangslager“ in Bozen gefunden. „Es ist“, sagt er, „das bisher einzige Foto aus dem Lager, als es noch in Betrieb war.“ Er fand das Bild unter den Akten des historischen Militärarchivs in Rom. Zusammen mit anderen, die die Schergen des Lagers bei ihren privaten Vergnügungen zeigen, essend und trinkend am Marklhof in Girlan oder beschwingt bei Ausflügen auf das ...

weitere Bilder

  • Plan des Bozner Lagers

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.