Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Gefangen in sich selbst

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 28. Februar 2019

Theater – „Vor Sonnenaufgang“
Elegie auf den Untergang: Markus Meyer, Dörte Lyysewski, Michale Maertens und Marie-Luise Stockinger. © Burgtheater
 

Theater – „Vor Sonnenaufgang“: (gm) In „Vor Sonnenaufgang“ von Ewald Palmetshofer (nach Gerhart Hauptmanns Drama aus dem Jahr 1889) lässt Regisseur Dušan David Parížek die Familie Krause implodieren. Palmetshofer, vielgespiel­ter österreichischer Autor, hat ihm dafür die passenden Halbsätze hingestellt.
Wie Parížek arbeitet, konnte man vergangene Woche in Bozen sehen: Das Südtiroler Kulturinstitut hatte das Akademietheater aus Wien eingeladen. Ein Kubus (Käfig) auf der Bühne, ein Klavier, eine Leiter, Overhead-Projektoren, eine Toilette, auf der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.