Kultur

Die Wege des Schönen

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 07. März 2019

Buch
Amerika ist nahe: Geschichten von Siegfried Höllrigl. © Edition Laurin
 

Literatur – Siegfried Höllrigl: (gm) Als junger Mann, schreibt der Ich-Erzähler, habe er mit seinem Vater viele Ausflüge unternommen. Dabei sei der Rückweg am schönsten gewesen, mit „ungewöhnlichen Ausblicken“, „da boten sich Vorsätze an für den jungen Wanderer: die Wege des Schönen ja nicht zu verlassen!“
Man tut Siegfried Höllrigl (75, Schriftsetzer, Schriftkünstler aus Meran) bestimmt nicht unrecht, wenn man ihn dem Ich-Erzähler in „Mein Amerika“ gleichstellt. Ein Sucher ist dieser Ich-Erzähler, ein Welterkunder, einer, der im Gehen die ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.