Kultur

Wort und Spiele

Aus ff 11 vom Donnerstag, den 14. März 2019

Werner Menapace
Werner Menapace in seiner Schreibstube: „Nicht aufhören, bevor nicht jedes Wort an der richtigen Stelle steht.“ © Alexander Alber
 

Werner Menapace ist Hausmann und Übersetzer, ein alter Linker, der sich gut über die Zeit gebracht hat. Wie er Texte in einer anderen Sprache wieder zum Leben bringt.

Das Erste, was er sagt, ist: „Ich bin kein großer Redner.“ Und wenn er redet, geht es nicht so schnell. Hier oben, im „Turmzimmer“ des Hauses mitten in Tramin scheint die Welt tatsächlich ein bisschen langsamer zu laufen. Von seinem Schreibtisch aus schaut Werner Menapace auf die Ebene, die Frühlingssonne wärmt seine Schreibwerkstatt. Draußen auf dem Platz beginnt so langsam das Leben. Ja nicht zu schnell, scheint die Gangart der Leute zu sagen.
Werner Menapace, der im nächsten Jahr 70 wird, ist ein besonderes Exemplar. 68er-Rebell, Musiker (Schlagzeuger in der Rockband ...

weitere Bilder

  • Werner Menapace

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.