Kultur

Mann mit Mission

Aus ff 16 vom Donnerstag, den 18. April 2019

Wolfgang Penn
Der Filmemacher und sein Job bei der Diözese: „Wenn sich im Süden der Welt etwas ändern soll, muss ich bei uns etwas ändern.“ © Alexander Alber
 

Seit 50 Jahren arbeitet Wolfgang Penn an der Kamera. Tausende von Fernsehdokus hat er schon gedreht. Doch er dient nicht nur den Bildern, sondern auch der Kirche.

Wolfgang Penn stellt die Kamera auf und wartet. Es ist ruhig auf der Lichtung im brasilianischen Urwald, ein schöner Tag. Wenn die Indios aufstehen und aus der Tür treten, will er bereit sein. Der Filmemacher und Fotograf weiß, dass er gute Bilder nur bekommt, wenn er wartet.
Da trabt ein deutscher Tourist über die Lichtung und fragt: „Was machen Sie da?“
„Ich warte, bis jemand aus den Hütten kommt.“
„Warum gehen Sie nicht in die Hütte, wenn Sie Bilder wollen?“
„Ich warte lieber.“
„Mit diesen Wilden muss man anders umgehen“, sagt der ...

weitere Bilder

  • Wolfgang Penn Wolfgang Penn

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.