Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Bruch mit dem Patriarchat

Aus ff 18 vom Donnerstag, den 02. Mai 2019

Werk von Marion Baruch
Gängigen Zuschreibungen entzogen: Arbeit von Marion ­Baruch (1929 geboren) in der aktuellen Ausstellung im Museion. © Luca Meneghel
 

Ausstellung – Museion Bozen: (gm) Um sich von männlichen Vorstellungen, von einem patriarchalischen Kunstbetrieb zu lösen, brauche es einen radikalen Bruch, meinte die italienische Feministin Carla Lonzi. Sie verwendete dafür den Begriff „Deculturalization“ (Entkulturalisierung). Der Begriff bildet den Kern der neuen Ausstellung im Museion in Bozen, sie zeigt, wie Künstlerinnen sich den Machtverhältnissen in Kunst und Gesellschaft verweigerten.
„Doing deculturalization“ (bis 3. November, kuratiert von Ilse Lafer), ist eine komplexe Angelegenheit. Sie ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.