Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Zartes Selbstporträt​

Aus ff 22 vom Donnerstag, den 30. Mai 2019

Film – „Dolor y gloria“
Antonio Banderas und Susi Sanchez: Tief in die Gefühlswelt der ­Figuren in „Dolor y gloria“ eingedrungen.
 

Film – Pedro Almodòvar​: (gm) Salvador Mallo ist ein Filmregisseur, der nicht mehr gerne aus dem Haus geht, sein Leben ist begleitet von Depressionen und Rückenschmerzen. Erinnerungen bebedrängen ihn – an eine arme Kindheit, an die Jugend im Seminar, an seine Mutter, an die große Liebe zu einem Mann.

Man kann es wohl so sagen, dieser Mallo in „Dolor y gloria“ (Filmclub Bozen) ist in vielen Zügen ein Ebenbild des Filmregissurs Pedro Almodóvar (72), eine der interessantesten Figuren seiner Zunft. Autofiktion nennt sich diese Verbindung von ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.