Kultur

Tal mit Gesicht

Aus ff 29 vom Donnerstag, den 18. Juli 2019

Porträts von Schnalser Bauersleuten
Porträts von Schnalser Bauersleuten an der Mauer des Innenhofes des ehemaligen Kartäuserklosters Allerengelberg in Karthaus: Fotograf Ludwig Thalheimer hat jene Bauern aufgesucht, die von ihren Höfen direkt auf die Kartäuser-Anlage blicken können. © Foto: ff
 

Kunst in der Kartause erkundet das Schnalstal fotografisch. Und verbindet auf überraschende Weise das alte Leben mit dem neuen.

Das Gasthaus versteckt sich hinter einem großen Rosskastanienbaum auf dem Dorfplatz von Karthaus. Zum Weißen Kreuz nennt es sich, seine Küche war einstmals bekannt; von den Gerichten, die hier serviert wurden, schwärmt man noch heute im Schnalstal.

„Geschlossen/chiuso“ steht auf einer Tafel im kleinen Auslagefenster gleich neben der Eingangstür. Früher war hier wohl die Menükarte ausgestellt. Andere, vergangene Zeiten. Mittlerweile hat am verlassenen Haus der Zahn der Zeit genagt.

Der ideale Spielplatz für Künstler Paul Thuile. Der Bozner hat sich mit seinen ...

weitere Bilder

  • Der Kreuzgang Videoinstallation von Gletscherskigebieten. Unten: Schulweges eines Bergbauernmädchens

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.