Kultur

Doppelter Ernst

Aus ff 31 vom Donnerstag, den 01. August 2019

„Ernst ist das Leben“
Julian Pichler und Petra Rohregger bei den 47. Rittner Sommerspielen: „Ernst ist das Leben“, Regie: Alexander Kratzer. © Rittner Sommerspiele
 

Freilichttheater – Rittner Sommerspiele: (lf) Zuerst: Ein elegantes Londoner Stadthaus, in dem sich zwei Gentlemen noch unter halbwegs gesitteten Bedingungen austauschen. Bruch: Ein verregneter Garten irgendwo auf dem Land, wo plötzlich mehr als nur eine Geschichte aus dem Ruder läuft. Kurz: Wortspiele, Anzüglichkeiten und zwei Stunden voller schmerzender Bauchmuskeln kennzeichnen den Theaterabend. Die Schauspieltruppe der Rittner Sommerspiele unterhält im Innenhof der Kommende Lengmoos mit Oscar Wildes „Ernst ist das Leben“ nach der überarbeiteten Übersetzung ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.