Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Die Truhe der Erinnerung

Aus ff 33 vom Mittwoch, den 14. August 2019

Truhe
Die Truhe, die das Leben einer Familie in der Optionszeit deutlich macht: Gekauft auf Flohmarkt, jetzt im Burgfried auf Schloss Tirol. © Landesmuseum Schloß Tirol
 

Zeitgeschichte – der Optionskoffer: (gm) Im Jahr 2016 kaufte Isabella Sterzinger auf einem Flohmarkt in Telfs eine kleine Truhe. Sie entdeckte darin die Geschichte einer Optantenfamilie, aus der Truhe trat ihr – und tritt nun uns – das Leben der neunköpfigen Bozner Familie Burgnaller-Tretter entgegen. Sie hatte sich 1939 für das Deutsche Reich entschieden, die Nachfahren der Familie leben heute in Innsbruck.

Jetzt hat die Truhe die Rückreise angetreten. Sie und ihr Inhalt sind im obersten Stock des Burgfrieds auf Schloss Tirol ausgestellt, in dem die ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.