Kultur

Holz für die Gegenwart

Aus ff 35 vom Donnerstag, den 29. August 2019

Arbeit von Hubert Mussner
Bei der „Unika“ in Gröden vereinigen sich Handwerk und Kunst. Im Bild eine Arbeit von Hubert Mussner. © Unika
 

Kunst – „die Unika“: (gm) Bei der „Unika“ in Gröden vereinigen sich Handwerk und Kunst. Man kann sehen, wie Handwerk sich eigenständig macht und Kunstwerk wird (im Bild eine Arbeit von Hubert Mussner), wie traditionelles Arbeiten mit Holz in die Gegenwart gefunden hat. Man sieht aber auch, dass die Handschrift vieler Künstler ähnlich ist. Die Kunstschau, 25, beschränkt sich nicht mehr auf Skulpturen, sie greift jetzt bis in die Fotografie aus. 75 Künstler zeigt die „Unika“ in diesem Jahr (bis 1. September, 10-19 Uhr, Tennis Center, Runggaditsch), die ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.