Kultur

Sara und der Waisenjunge

Aus ff 39 vom Donnerstag, den 26. September 2019

Kinderbuch – "Ein Junge zu viel": (ct) Eine ungekannte Sehnsucht nach Aufmerksamkeit erfasst Sara, als der Waisenjunge aufgenommen wird. Nichts mehr ist wie vorher. Der neue Mitbewohner ist eine Nervensäge, Sara, neun Jahre alt, findet, zu dem kann man nicht gut sein. Kalt und trostlos scheint ihr alles, doch Papa pocht darauf, dass einzig und allein die Liebe helfen könne. Sara findet eine unkonventionelle Lösung für das Problem. Erst wächst Mitgefühl und dann Liebe: Sie schafft es, den einfach -hereingeschneiten Bruder anzunehmen. Ein schönes Buch, weil es den ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.