Kultur

Die Kirche, die vertröstet

Aus ff 45 vom Donnerstag, den 07. November 2019

Film – „Gelobt sei Gott“
Die Kirche, die die Opfer vertröstet: Francois Ozon nennt in seinem Film Täter und Mittäter mit ihren richtigen Namen.
 

Film – „Gelobt sei Gott“: (gm) Am Ende des Films fragt der Sohn den Vater: „Glaubst du noch an Gott?“ Er bekommt keine Antwort. Aus Alexandre, dem glühenden Katholiken, ist ein Zweifler geworden. Ein Mann, der an seiner Kirche verzweifelt.

Davor haben wir in „Gelobt sei Gott“ (Filmclub Bozen) gesehen, wie Alexandre sich an seinen Kardinal gewandt hat. Als Kind ist er bei den Pfadfindern von einem Pater missbraucht worden. Der Kardinal und die Psychologin, die für Missbrauchsfälle zuständig ist, trösten – und vertrösten – ihn, doch der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.